Pa Kua - Die Schule

Vor mehr als 35 Jahren gründete der aus Argentinien stammende Großmeister Magliacano die Pa Kua Schule. Dabei ließ er sein Wissen und seine gesamte Erfahrung aus seiner bisherigen Kampfkunst- und Akrobatikpraxis sowie seiner Ausbildung bei einem Pa Kua Meister einfließen und begann, ein in der westlichen Welt lebbares Schulsystem aufzubauen.

 

Die Idee war, die bestehenden universellen Gesetze des Lebens wie z.B. Yin und Yang, die 5 Elemente oder die 8 Wandlungsphasen auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene studierbar zu machen.

 

Heute gibt es weltweit Pa Kua-Schulen, die alle nach denselben Prinzipien arbeiten. Verbunden werden die Schulen durch Reisende Meister. Sie bringen neue Energie und Wissen in die einzelnen Schulen und somit auch zu den Schülern, tragen andersherum aber auch Informationen und Bedürfnisse "nach oben", so dass ein ständiges Wachstum der Schule möglich wird.

 

Unterrichtet wird in wöchentlicher Kursform in 9 Disziplinen sowie in Seminarveranstaltungen in verschiedenen Theorien und Praxisanwendungen. Zu den Disziplinen gehören Kampfkunst, Sintonie (Yoga), Schwertkampf, Kosmodynamics (Tai Chi), Akrobatik, Reflexologie, Pa Kua Energy, Pa Kua Rhythem und Bogenschießen. Seminarveranstaltungen gibt es u.a. in Chien Chi Kua (Chinesische Form der Energieübertragung (analog zu Reiki)), Feng Shui, energy ways sowie Massagen und Waffenkurse.

 

In jeder Disziplin sind Fähigkeiten und Fertigkeiten, strukturiert in Gürtelgrade bis schwarz und in schwarz bis einschließlich des 8.Grades, erlernbar. Bei der Gürteleinschätzung wird der jeweilige individuelle Entwicklungsstand seit der letzten Gürteleinschätzung evaluiert. Daraus wird auch deutlich, dass Pa Kua wettbewerbsfern ist und ausschließlich der eigenen Persönlichkeitsentwicklung dient.

 

Für Fragen oder Terminverein-barungen

0176/21934643 oder mail@atelier-lebenszeit.de